Typklassen

Die Kfz-Versicherungen weisen jeden Fahrzeugtyp einer bestimmten Typklasse zu. Früher galt als ausschlaggebend, wieviel Leistung (also kW oder PS) ein Fahrzeug hatte. Diese Klassifizierung gab man auf und führte ein wesentlich umfangreicheres System bei der Autoversicherung ein.

Jedes Jahr verändern sich die Zuweisungen der PKW`s zu den Typklassen. Statistische Veränderung bei Unfallzahlen sind hier einer der Gründe. Pauschal kann man dazu sagen: Ist ein PKW-Modell nur selten und / oder nur in billige Schäden verwickelt, desto günstiger fällt die Typklasse aus. Somit kann man bei der Kfz-Versicherung auch sparen, wenn man ein typklassengünstiges Modell anschafft. Nur leider kann im Folgejahr genau dieses Kfz in der Autoversicherung wieder teurer werden, da die Klassifizierung in der Kfz-Versicherung / Typklasse nicht konstant bleibt, sondern ständig den Unfallstatistiken angepasst wird. Natürlich ist es auch umgekehrt möglich: Ist ein Fahrzeug in dem einen Jahr recht teuer, so kann es im darauffolgenden Jahr wieder in einer günstigeren Typklasse landen.

Typklassenverzeichnis

Wer sich näher dafür interessiert, kann sein Fahrzeug im Typklassenverzeichnis anhand der Schlüsselnummern suchen. Dort kann man sich näher über die Einstufung in die Kfz Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkasko informieren. Sie gelangen hier zum:
» Typklassenverzeichnis