Schadenfreiheitsklassen (SF-Klasse)

Die Schadenfreiheitsklasse macht eine Aussage über die Anzahl der unfallfrei gefahrenen Jahre. Danach berechnet sich maßgeblich Ihr Beitragssatz bei der Kfz-Versicherung. Die Schadenfreiheitsklassen sind bei jeder Autoversicherung identisch, allerdings nicht die sogenannten „Prozente“. Wie viel Prozent Beitrag jeder einzelnen Schadenfreiheitsklasse zugeordnet wird, legt die jeweilige Kfz-Versicherung fest. Daher vergleicht man die vielen (günstigen) Autoversicherungen auch nur über die Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse).

Schadenfreiheitsklasse 1 entspricht 100% „Rabatt“

Grundsätzlich kann man sagen, dass als Ausgangswert ein Schadenfreiheitsrabatt von 100% angenommen wird und dieser der SF-Klasse 1 zugeordnet wird. Anders ausgedrückt heißt das: Man fährt mit seinem Fahrzeug ein Jahr lang unfallfrei und der Versicherer setzt für dieses Jahr 100% seines kalkulierten Preises an. Tatsächlich ist das noch kein Rabatt, da man genau den vollen Versicherungsbeitrag – eben 100% – bezahlen muss. Fährt man nun aber weitere Jahre unfall-/schadenfrei, klettert man in der Schadenfreiheitsklasse nach oben. Eine SF-Klasse von 5 heißt dann eben, dass man 5 Jahre unfallfrei gefahren ist und dafür vielleicht nur noch 60% des vollen Beitrags bezahlen muss.

Die Schadenfreiheitsklassen und zugeordnete Schadenfreiheitsrabatte

Nachfolgend haben wir für Sie eine Tabelle erstellt, wie beispielhaft die Zuordnung von Schadenfreiheitsrabatten zur jeweiligen Schadenfreiheitsklasse durch den Versicherer erfolgen kann. Wohlgemerkt, je nach Versicherer und Tarif können sich Abweichungen ergeben.

Haftpflicht
in %
SF 30 25 – 30
SF 29 25 – 30
SF 28 25 – 30
SF 27 25 – 30
SF 26 25 – 30
SF 25 25 – 30
SF 24 25 – 32
SF 23 25 – 32
SF 22 25 – 35
SF 21 25 – 35
SF 20 25 – 35
SF 19 29 – 35
SF 18 29 – 36
SF 17 30 – 36
SF 16 35 – 37
SF 15 35 – 40
SF 14 35 – 40
SF 13 35 – 40
SF 12 40
SF 11 40 – 45
SF 10 40 – 45
SF 9 45 – 46
SF 8 45 – 50
SF 7 50 – 52
SF 6 54 – 55
SF 5 55 – 61
SF 4 60 – 66
SF 3 70 – 75
SF 2 83 – 85
SF 1 100
SF 1/2 100 – 140
S 150 – 175
0 200 – 260
M 240 – 280

Leicht zu erkennen ist, dass man in den ersten Jahren deutlich mehr Beitrag bezahlen muss und beispielsweise nach 7 Jahren nur noch die Hälfte bezahlt. Fahranfänger müssen meist mit der Sf-Klasse 0 beginnen, weil Sie eben auch „null Fahrpraxis“ haben. Und das wird richtig teuer, nämlich der doppelte Beitragssatz von dem, der als Basiswert festgelegt wurde. Doch mit den ersten Jahren wird es schlagartig besser!

Belohnung und Bestrafung

Das Schadenfreiheitsklassensystem ist einfach zu verstehen, denn es ist wie ein bisschen im Kindergarten: fährt man mit seinem Auto ordentlich und unfallfrei, dann wird man belohnt. In dem Fall steigt man in der SF-Klasse auf und bezahlt dadurch weniger Beitrag. Wer hingegen einen Unfall verursacht, der wird bestraft. In dem Fall wird man zurückgestuft und bezahlt eine höhere Versicherungsprämie. Abhilfe dafür sind sog. Rabattschutztarife.

Versicherungsvergleich und Vertragsabschluss nur mittels Schadenfreiheitsklasse

Betonen möchten wir, dass für einen genauen Versicherungsvergleich immer die SF-Klasse ausschlaggebend ist! Das gilt für die Kfz-Haftpflicht wie auch für die Vollkasko. Mit dem Schadenfreiheitsrabatt an sich können Sie nichts vergleichen. Es ist auch völlig egal, ob nun 45% oder 50% der SF-Klasse 8 zugeordnet sind. Viel wichtiger ist, wie hoch der tatsächliche Beitrag ist, den die Versicherung verlangt. Verwenden Sie also immer die SF-Klasse beim Vergleichen der Kfz-Versicherungen. Die Höhe der Schadenfreiheitsklasse bestimmt in aller erster Linie die Höhe der Versicherungsprämie. Vom Prinzip her sparen Sie am meisten, wenn Sie eine gute und hohe SF-Klasse haben!

Günstige Kfz-Versicherungen finden

Lassen Sie sich doch gleich mit unserem kostenlosen Kfz-Versicherungsvergleich die günstigen Versicherer anzeigen! Über eine Datenbank wird Ihre angegebene Schadenfreiheitsklasse mit den Beitragssätzen und Prozenten der Versicherer abgeglichen. Im Ergebnis erhalten Sie die günstigsten Kfz-Versicherungen für Ihre persönliche Schadenfreiheitsklasse. Dann wissen Sie ganz genau, wie günstig die Versicherungsprämie bei den einzelnen Autoversicherungen ausfällt und bei welcher Versicherungsgesellschaft Sie am meisten sparen können.
» Jetzt günstige Kfz-Versicherungen mit unserem Online-Vergleich finden!

 

Kfz-Versicherungsvergleich

Welche Voraussetzung muss man erfüllen, um im Folgejahr in der Schadenfreiheitsklasse günstiger eingestuft zu werden?

Voraussetzung ist, dass man sein Fahrzeug in dem Kalenderjahr mindestens 6 Monate lang versichert hat und unfallfrei gefahren ist. Der Versicherungsbeginn muss vor dem 30.06. (bzw. vor dem 01.07.) liegen, nur dann hat man die Mindestzeit von 6 Monaten erfüllt und auch nur dann wird die „Besserstufung“ gewährt. Natürlich kann man sich maximal bis zur günstigsten SF-Klasse vorkämpfen, was im Regelfall die SF 25 bis 30 ist.

Wie ist meine aktuelle Schadenfreiheitsklasse?

Ihre aktuelle SF-Klasse können Sie Ihrer letzten Beitragsrechnung bzw. Beitragsmitteilung entnehmen. Schauen Sie einfach in Ihren Unterlagen nach. Sind Sie bei einem Direktversicherer versichert, dann haben Sie bestimmt auch einen Kundenlogin. Loggen Sie sich auf der Webseite des Versicherers ein und schauen Sie dort nach. Oder Sie rufen einfach bei der Versicherung an, ggf. auch bei Ihrem Versicherungsfachmann.

Wie wird man in eine Schadenfreiheitsklasse eingestuft?

Es gibt diverse Möglichkeiten, nach denen die Versicherer eine Einstufung in die SF-Klassen vornehmen. Nachfolgend haben wir Ihnen diese Einstufungsmöglichkeiten aufgelistet. Klicken Sie einfach die entsprechenden Links.
» So wird die Schadenfreiheitsklasse berechnet
» Führerscheinregelung
» Einstufung für Fahranfänger
» Einstufung für Zweitwagen
» Einstufung „Zweitwagen wie Erstwagen“
» Einstufung nach Partnertarif
» Schadenfreiheitsklassen bei Vertragsunterbrechnung

Tipps und Tricks rund um die Schadenfreiheitsklassen

Natürlich wollen wir Ihnen unsere Tipps und Tricks rund um die Schadenfreiheitsklassen nicht vorenthalten.
» Schadenfreiheitsklasse übertragen
» Günstige Zweitwagenversicherung ausnutzen
» Tipps zur günstigen Kfz-Versicherung für Fahranfänger